Navigation

A+ A- A

Bürgerservice der Gemeinde Freiensteinau

Freiwilliges Soziales Jahr

Zum zweiten Mal bieten die Gemeinde Freiensteinau und die Sportgemeinschaft Freiensteinau (SGF) einer jungen Frau die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren.
Die 18-jährige Alica Riedl aus Wallroth will die Zeit nutzen, um sich zu entscheiden, welchen beruflichen Weg sie zukünftig beschreiten will. Nach der Mittleren Reife, dem Besuch der Höheren Handelsschule und einem erfolgreichen Kurs als Fremdsprachensekretärin,bestand bei ihr der Berufswunsch als Verwaltungsangestellte oder in der Justizverwaltung tätig zu werden. Aber auch den Sozialen Bereich hat sie noch nicht ausgeschlossen.

Das FSJ sieht sie als Orientierung. Gleichzeitig wird sie weitere Lehrgänge besuchen und am Ende des FSJ-Jahres auch im Besitz eines Übungsleiterscheines sein.
450 Euro kostet die Maßnahme im Monat. Davon übernimmt die Gemeinde 300 Euro, so Bürgermeister Sascha Spielberger und der Förderverein der SG Freiensteinau 150 Euro, so dessen Vorsitzender Manfred Hoffman jetzt bei der Vorstellung der Maßnahme im Rathaus Freiensteinau. Das Geld wird an die Sportjugend Hessen als Träger überwiesen und Alica Riedl bekommt, 300 Euro.
Bürgermeister Spielberger meinte „Das ist eine tolle Kooperation, die wir jedes Jahr anbieten wollen. Wir erreichen auch eine bessere Verwurzelung in der Region durch die Arbeit von Alica Riedl“, sieht Spielberger einen weiteren Vorteil für die Gemeinde und überreichte ein „Willkommensgeschenk“.

SGF-Vorsitzende Carmen Raschka freut sich über die Unterstützung im Fußballjungendbereich, wo Alica Riedl selbst bei der SG Freiensteinau spielt. Auch im Bereich Kinderturnen sowie im Jugendbereich beim Tischtennis und Tennis wird Alica Riedl eingesetzt werden. Auch die Grundschule sowie der Kindergarten wird ein Betätigungsfeld der jungen Frau sein. Ebenso die Freiensteinauer Ferienspiele. „Sie ist damit Bindeglied innerhalb der Gemeinde“, wurde festgestellt.

„Es ist schon ein Vollzeitjob und es wird einem nichts geschenkt“, so Carmen Raschka, die schon Erfahrung mit einer FSJ-lerin hat. Denn 38 Stunden umfasst die wöchentliche durchschnittliche Arbeitszeit und auch an Samstagen und Sonntagen sowie in den Abendstunden wird Alica Riedl tätig sein.

Stand: September 2018
Text und Foto: Erich Stock

Empfehlen Drucken

Ansprechpartner:

Stephanie Möller
Stephanie
Möller
+49 (0) 6666-9600-35
+49 (0) 6666-9600-24
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner:

Stephanie Möller
Stephanie
Möller
+49 (0) 6666-9600-35
+49 (0) 6666-9600-24
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag:
08:00 - 12:00 Uhr

Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 11:00 Uhr

TOP